Einkommen- und Umsatzsteuer in der Land- und Forstwirtschaft

Die Besteuerung der Land und Forstwirte nimmt aufgrund der zahlreichen besonderen Problemstellungen und Spezialvorschriften eine Sonderstellung innerhalb der Einkommens- und Umsatzbesteuerung ein. Unerlässlich ist daher die Kenntnis der Besonderheiten aller möglichen Gewinnermittlungsarten.

Mit diesem Praxisleitfaden gelingt sowohl die Gewinnermittlung durch Voll- und Teilpauschalierung unter Berücksichtigung der land- und forstwirtschaftlichen Pauschalierungsverordnung 2011 als auch die Einnahmen-Ausgaben-Rechnung und Bilanzierung im land- und forstwirtschaftlichen Bereich.

Die in der Praxis relevante Frage der Abgrenzung zu den Einkünften aus Gewerbebetrieb wird für jeden der folgenden land- und forstwirtschaftlichen Zweige gesondert dargestellt: Die Landwirtschaft im engeren Sinn, der Forst, der Weinbau, der Garten-, Obst- und Gemüsebau, die Tierzucht und -haltung sowie die Binnenfischerei, Fischzucht, Teichwirtschaft und Bienenzucht.

In der Umsatzsteuer wird neben der Durchschnittssatzbesteuerung auch die Option zur Regelbesteuerung dargestellt, wobei zahlreiche Entscheidungsbäume und Praxisbeispiele den Bereich der Einkommens- und Umsatzbesteuerung mit allen Vorteilen aber auch Tücken greifbar machen.

Autorin: Mag. Dr. Nadja Hubmann (ehemals Repnik)
erschienen 2011 im dbv-Verlag
beim Verlag bestellen