Zurück

Sonderzahlungen bei Änderung des Beschäftigungsausmaßes

News vom 20.3.2017

Sieht ein Kollektivvertrag keine bestimmte Regelung für den Fall vor, dass es innerhalb des Kalenderjahres im aufrechten Angestelltenverhältnis zu einer Änderung des Beschäftigungsausmaßes gekommen ist, ist die Höhe der Sonderzahlungen durch eine Mischberechnung zu ermitteln, sodass die Sonderzahlungen nur aliquot entsprechend dem Ausmaß der Vollzeit- und Teilzeitbeschäftigung im Kalenderjahr zustehen.

Beispiel 1

01.01. - 28.02.2016  20 Stunden/Woche 
01.03. - 31.03.2016  38,5 Stunden/Woche 
01.04. - 30.04.2016  25 Stunden/Woche 
01.05. - 14.06.2016  20 Stunden/Woche 
15.06. - 31.08.2016  38,5 Stunden/Woche 
01.09. - 31.12.2016 20 Stunden/Woche

Gehalt für 38,5 Stunden/Woche: € 2.500,00
IT-Kollektivvertrag: enthält keine Bestimmung für SZ-Berechnung bei unterjährigem Wechsel des Arbeitszeitausmaßes

Wie werden die Sonderzahlungen (UZ und WR) korrekt berechnet?

Lösung: Jahresprinzip anwenden!

Zuerst wird das durchschnittliche Stundenausmaß berechnet:

DATUM  STUNDEN/WOCHE  TAGE  BERECHNUNG  SCHNITT 
01.01. - 28.02. 20  60 60 : 366 x 20  3,28 
01.03. - 31.03.  38,5  31 31 : 366 x 38,5  3,26 
01.04. - 30.04. 25  30 30 : 366 x 25  2,05 
01.05. - 14.06. 20 45 45 : 366 x 20 2,46
15.06. - 31.08. 38,5 78 78 : 366 x 38,5 8,2
01.09. - 31.12. 20 122 122 : 366 x 20 66,67
    366   25,92

€ 2.500 : 38,5 x 25,92 = € 1.683,12
ZU und WR jeweils brutto € 1.683,12

Beispiel 2

01.01. - 31.08.2016  30 Stunden/Woche 
01.09. - 31.12.2016  20 Stunden/Woche 

Bruttogehalt für 40 Stunden/Woche: € 2.350,00
30 Stunden/Woche: € 1.762,50

Freiwillige Gehalterhöhung ab September: neues Bruttogehalt auf Vollzeitbasis € 2.500,00
20 Stunden/ Woche € 1.250,00 

Kollektivvertrag (KV) für Angestellte im Handwerk und Gewerbe: enthält keine Bestimmung für SZ-Berechnung bei unterjährigem Wechsel Arbeitszeitausmaß
3 Wochen Urlaub im Juli

Wie werden die Sonderzahlungen (UZ und WR) korrekt abgerechnet?

Lösung: Jahresmischprinzip anwenden!

Durschnittliches Stundenausmaß berechnen:

DATUM  STUNDEN/WOCHE  TAGE  BERECHNUNG  SCHNITT 
01.01. - 31.08.  30  244  244 : 366 x 30  20,00 
01.09. - 31.12.  20  122  122 : 366 x 20  6,67 
    366    26,67 

UZ-Basis: "altes" Gehalt
€ 2.350 : 40 x 26,67 = € 1.566,86

WR-Basis:
KV - im November gebührendes Monatsgehalt zugrunde legen
€ 2.500 : 40 x 26,67 = € 1.666,88

Für Fragen stehen wir Ihnen gerne persönlich unter der Telefonnummer 0316 386001 0 bzw per Mail unter graz@hoferleitinger.at zur Verfügung.