Mein.Hoferleitinger

Zurück

Corona-Krise: Kurzarbeit – neue Sozialpartnervereinbarung ab 1.6.2020

News vom 27.5.2020

COVID-19-Kurzarbeit, die im Unternehmen ab dem 1. März 2020 abgeschlossen wurde, endet mit 31. Mai 2020. Es besteht aber die Möglichkeit, die Kurzarbeit um weitere drei Monate bis längstens 30. September zu verlängern. Mehr dazu erfahren Sie in diesem Beitrag.

Durchführungsbericht für Beendigung der Covid-19 Kurzarbeit

Nach Ablauf der Behaltefrist ist spätestens bis zum 28. des Folgemonats der Durchführungsbericht unter Verwendung des eAMS-Konto an das AMS zu übermitteln. Die Vorlage für den Durchführungsbericht finden Sie im eAMS-Konto unter COVID-19 Kurzarbeitsbeihilfe / Downloadformulare zur Abrechnung.  

Verlängerung COVID-19 Kurzarbeit

Für die Phase II der Covid-19 Kurzarbeit wurden heute die neuen Sozialpartnervereinbarungen, welche zwingend für Verlängerungsanträge der Covid-19 Kurzarbeit verwendet werden müssen, veröffentlicht. Diese finden Sie hier.

Diese Sozialpartnervereinbarungen müssen zusammen mit dem Verlängerungsbegehren, welches ausschließlich über das eAMS Konto ausgefüllt werden kann, an das AMS übermittelt werden. Beachten Sie, dass zwischen dem Ende des Erstbegehrens und dem Beginn des Verlängerungsbegehrens maximal vier Kalendertage liegen dürfen.

Achtung!

Ab 1.6. 2020 werden auch neue Kurzarbeitsförderregelungen gelten, die aber noch nicht detailliert bekannt sind. Jedenfalls kommt es zu einer Senkung des Förderbetrages.

Bleiben Sie up2date und besuchen Sie unseren Corona-Newsroom!

Wir bemühen uns, Sie stets auf den aktuellen Stand der Entwicklungen zu halten. Lesen Sie dazu unsere Beiträge auf der Webseite und abonnieren unseren Newsletter. Hier melden Sie sich für unseren Newsletter an!