Mein.Hoferleitinger

Zurück

Prima (il) Klima: Warum wir uns für die Rettung der Welt erwärmen sollen

News vom 8.10.2019

Der Klimawandel ist momentan eines der beherrschenden Themen in Politik und Gesellschaft. Die Hofer Leitinger Steuerberatung griff das Thema in ihrer Klientenveranstaltung „Prima (il) Klima“ am 8. Oktober 2019 in Graz auf, indem sie sich fragte „warum wir uns für die Rettung der Welt erwärmen sollen?“.

Und eine Antwort darauf lieferte Österreichs bekannteste Klimaforscherin und Meteorologin Prof. Helga Kromp-Kolb. In ihrem Vortrag über Klimaschutzmaßnahmen machte sie deutlich, warum es nicht ohne Politik und Wirtschaft geht und was derzeit auf dem Spiel steht. Die emeritierte Universitätsprofessorin warnt seit Jahrzehnten vor den Auswirkungen des Klimawandels und fand leider erst in den vergangenen Jahren verstärkt Gehör. Aber für Pessimismus sei es zu spät, so die Klimaexpertin, man müsse handeln: „Die Handlungen müssen im Kleinen passieren, die müssen von den einzelnen Personen aber auch von der Industrie usw. passieren. Man kann Energie sparen, man kann zu Fuß gehen, Fahrräder verwenden. Man kann sich überlegen, was habe ich auf meinem Teller. Es gibt sehr viel, dass auch der Einzelne oder die Einzelne tun kann.“

Genau zu diesem Fazit kam auch das Publikum bei der am Beginn von Moderator Oliver Zeisberger gestellten Frage „Was ist mein Beitrag zum Klimaschutz?“. Der Tenor: Das Auto einmal stehen lassen und stattdessen das Fahrrad nehmen, regional einkaufen und Flugreisen vermeiden. Und auch die Veranstalter, Mag. Alexander Hofer, Mag. Helmut Leitinger und Dr. Nadja Hubmann sahen sich in den im Unternehmen bereits gesetzten Maßnahmen bestätigt. Im Anschluss ging Helga Kromp-Kolb beim gemütlichen Get2gether in der Halle 5 der alten Ziegelfabrik in Graz-Andritz noch auf individuelle Fragen der Gäste ein, bevor sie zu späterer Stunde mit dem Zug nach Wien retour reiste.