Mein.Hoferleitinger

Zurück

Wissenswertes zur Kommunalsteuer und Wiener Dienstgeberabgabe (U-Bahn-Steuer)

News vom 19.7.2022

Die Kommunalsteuer ist eine lohnabhängige Gemeindeabgabe, die sich von den Bezügen der beschäftigten Arbeitnehmer bemisst. Als Arbeitnehmer zählen für den Bereich der Kommunalsteuer

  • Angestellte, Arbeiter und Lehrlinge (Dienstverhältnis im Sinne des § 47 Abs 2 EStG)
  • freie Dienstnehmer im Sinne des § 4 Abs 4 ASVG
  • wesentlich (über 25 %) an einer Kapitalgesellschaft (z.B. GmbH) beteiligte und für diese Gesellschaft tätige Personen

Die Kommunalsteuer ist grundsätzlich von Unternehmen zu entrichten, die Bezüge an Mitarbeiter einer im Inland gelegenen Betriebsstätte gewähren.

Die Kommunalsteuer beträgt 3% der Bemessungsgrundlage. Übersteigt bei einem Unternehmen die Bemessungsgrundlage im Kalendermonat nicht 1.460 Euro, kommt ein Freibetrag von 1.095 Euro zur Anwendung (Kleinbetriebsregelung).

Das Kommunalsteuergesetz enthält zahlreiche Sonderbestimmungen und Ausnahmen (z.B. Betriebspensionen, Abfertigungen, Bezüge von begünstigten Behinderte).

Sobald bei einem Unternehmen erstmals Kommunalsteuerpflicht eintritt, hat das Unternehmen bei der Gemeinde der Betriebsstätte rechtzeitig die Eröffnung eines Kommunalsteuer-Abgabenkontos zu beantragen.

Im Falle der Schließung der einzigen Betriebsstätte in der Gemeinde ist zusätzlich zur normalen Kommunalsteuererklärung binnen eines Monats ab Schließung an diese Gemeinde eine Steuererklärung mit der Bemessungsgrundlage dieser Gemeinde abzugeben.

Achtung!

Kommunalsteuererklärungen können auch dann erforderlich sein, wenn die Betriebsstätte nicht geschlossen wird.

Wiener Dienstgeberabgabe (U-Bahn-Steuer)

In Wien ist die dafür zuständige Stelle die Magistratsabteilung 6 – Buchhaltungsabteilung 33, die auf Antrag des Arbeitgebers ein Abgabenkonto für die Kommunalsteuer eröffnet.

Falls auch die Wiener Dienstgeberabgabe anfällt, dient das Abgabenkonto gleichzeitig der Abwicklung dieser Abgabe.

Die Wiener Dienstgeberabgabe ist grundsätzlich für in Wien beschäftigte Arbeitnehmer pro (angefangener) Woche in Höhe von € 2,00 zu entrichten (auch hier sind einige Sonderbestimmungen und Ausnahmen zu beachten).

Für Fragen unserer Klienten sind wir gerne in Graz und in Rosental telefonisch unter +43 5 9798 bzw per Mail unter graz@hoferleitinger.at erreichbar. Klienten der Steuerberatung Feldbach erreichen uns unter der Telefonnummer 03152 4167 0 bzw per Mail unter office@stb-feldbach.at.

Sie sind noch kein Klient? Dann nutzen Sie unser Telefon-Abo! Erfahren Sie hier mehr!